Rhododendren, Azaleen

Alle Rhododendren und Azaleen benötigen saure Böden = pH 4,5–5,5. Rhodohum Moorbeeterde bietet optimale Startbedingungen. Unser kostenloser Service: Wir messen alle relevanten Bodenwerte und geben Tipps zur Bodenverbesserung. Bringen Sie einfach 2 l Erde von der geplanten Pflanzstelle mit, die Bodenanalyse dauert nur wenige Minuten.

Pflanzung: Pflanzloch 2–3 mal so breit ausheben wie die Ballengröße und nur in Ballentiefe. Nicht zu tief setzen, der Ballen sollte etwa 2–3 cm mit Erde bedeckt sein. Angießen, aber nicht einschlämmen. Herbstpflanzung: Düngung erst im folgenden April.

Frühjahrspflanzung: etwa 3 Wochen nach der Pflanzung mit Rhododendrondünger oder Blaukorn ENTEC + Hornspäne düngen.Rhododendren wachsen optimal im lichten Schatten, die Blütezeit wird dadurch auch deutlich verlängert. Stehende Nässe unbedingt vermeiden. Rindenmulch als Abdeckung nur etwa 2 cm hoch aufbringen, da Rindenmulch dem Boden Stickstoff entzieht. Solitärpflanzen: von vielen Rhododendren und Azaleen können wir Ihnen gerne auch Solitärpflanzen besorgen. Neben dem klassischen Sortiment bieten wir Ihnen hauptsächlich Sorten des Züchters Hachmann an.